Wendelin Haverkamp

Wendelin
Haverkamp

Zu hören und zu sehen

Live- und Radio-Termine

Nachfolgend aufgeführte Informationen stellen keine komplette Aufzählung der Aktivitäten von Wendelin Haverkamp dar. Es handelt sich vielmehr um Informationen und Empfehlungen zu verschiedenen aktuellen Projekten des Künstlers. Bitte beachten Sie darüber hinaus auch die Ankündigungen in Presse und Rundfunk.

Letzte inhaltliche Änderung: 11.04.18

16.04.18 Aachen (ausverkauft) „Pech & Schwefel“ – Folge 10
17.04.18 Aachen (ausverkauft) „Pech & Schwefel“ – Folge 10
19.04.18 Aachen (ausverkauft) „Pech & Schwefel“ – Folge 10
20.04.18 Aachen (ausverkauft) „Pech & Schwefel“ – Folge 10
22.04.18 Düsseldorf-Oberkassel Haverkamp, Engstfeld, Soll: Satire, Jazz und alle zusammen.

Sonntag 29.04.18

Aachen

„glossen links“
Haverkamp, Engstfeld & Soll: 
Satire, Jazz und alle zusammen.
Burg Frankenberg – Matinee 11.30 Uhr

Mittwoch 16.05.18

Aachen

Wendelin Haverkamp & Erwin Grosche 
„Und ich mach dummes Zeug“
Eine zweistimmige Hommage an Hanns Dieter Hüsch
Bischöfliche Akademie Leonhardstraße 18–22  
Beginn 19.30 Uhr 
VVK Buchhandlung Schmetz – Buchladen Laurensberg

Die beiden kennen und mögen sich seit Jahrzehnten und haben schon etliche Abende gemeinsam bestritten. Ob in Paderborn, Harsewinkel oder Düsseldorf, so unterschiedlich sie auf der Bühne auch wirken mögen, so gut passen gerade die Unterschiede zusammen, und bei Haverkamps „!Au Banan“ war Grosche Stammgast. Gemeinsam ist beiden die Bewunderung für Hanns Dieter Hüsch, dem beide freundschaftlich verbunden waren. Seit Langem hatten sie überlegt, ihm einen gemeinsamen Abend widmen, und der 10. Todestag war 2015 Anlaß, dieses Programm zusammenzustellen. 

„Und ich mach dummes Zeug“ ist nicht nur eine Liedzeile von Hüsch, sondern auch Titel und Motto dieses Programms, das eigentlich nur als einmalige Veranstaltung geplant war, dann aber auf so große Resonanz stieß, daß Haverkamp und Grosche es nun auch in Aachen auf die Bretter bringen wollen. 

Es gibt Originaltexte von Hüsch, umarrangiert und vorgetragen von Grosche und Haverkamp, es gibt Dialoge aus dem früheren Liveprogramm von „Hüsch&Haverkamp“ und der gemeinsamen Rundfunkserie „Sage und Schreibe“, die die beiden jahrelang für den WDR produzierten, bei denen Grosche in die Rolle Hüschs schlüpft, und es gibt Werke von Haverkamp und Grosche, die eine Wahlverwandtschaft mit Hüsch erkennen lassen. 

Komik, Witz und Poesie, mal nachdenklich, mal bissig, von musikalisch bis wortversessen, in jedem Falle aber höchst unterhaltsames, literarisches Kabarett

Donnerstag 17.05.18

Aachen

Wendelin Haverkamp & Erwin Grosche 
„Und ich mach dummes Zeug“
Eine zweistimmige Hommage an Hanns Dieter Hüsch
Bischöfliche Akademie Leonhardstraße 18–22  
Beginn 19.30 Uhr 
VVK Buchhandlung Schmetz – Buchladen Laurensberg

Sonntag 03.06.18

Würselen

„Au Banan – Summertime auf Wilhelmstein“
Wendelin Haverkamp lädt Freunde ein. 
Mit Horst Evers, Jochen Malmsheimer, Dieter Kaspari
Burg Wilhelmstein – 19.00 Uhr 

Wie „!Au Banan“? Fand nicht die letzte Veranstaltung dieser beliebten Reihe, mit der Wendelin Haverkamp seit 1991 große Kleinkunst nach Aachen holte, ebendort 2016 im Theater statt, wo er sie vor 850 hemmungslos schluchzenden Menschen unbarmherzig für beendet erklärte? 

Das stimmt. Aber weil’s so schön war und weil Hans Brings von der wunderbaren Burg Wilhelmstein ein Angebot machte, das man nicht ablehnen kann, hat sich Haverkamp zu einem Experiment entschlossen: Zwar wird es auch künftig keine Kleinkunstreihe „!Au Banan“ mehr geben, aber hin und wieder, wenn die richtigen Freunde zufällig gerade in der Gegend sind, trifft man sich wie in alten Zeiten, nur eben open air zur „Summertime auf Wilhelmstein“ bei „!Au Banan“. 

Zum ersten extraordinären Treffen am Sonntag 3. Juni 2018 ist Horst Evers geladen, inzwischen eine Größe der deutschen Kabarettszene und sowohl live als auch mit seinen Büchern in den Bestsellerlisten notiert. In der gleichen Liga spielt Jochen Malmsheimer, bundesweit bekannt durch Präsenz auf allen Kanälen, zum Beispiel im ZDF in „Neues aus der Anstalt“. Doch das ist alles nichts gegen die Urgewalt, die er live auf die Bühne bringt: Was wäre, wenn Worte reden könnten? Ganz klar, dann wäre Malmsheimer. Denn der kann es, und zwar so, daß allen schwindelig wird. Wendelin Haverkamp selbst wird den Gastgeber machen, das Beste aus dem eigenen literarischen Kabarett beisteuern und die Welt satirisch aus der Sicht des Westzipfels beleuchten. Und die musikalische Note ist an diesem Abend zugleich die regionale: Dieter Kaspari wird seinen unverwechselbaren, hinreißenden Blues spielen, begleitet vom exzellenten Uwe Böttcher.